nächste Termine

Mo 23.09.19. 19:00-22:00
Aktionswochenübung 2019
Fr 27.09.19. 19:00-21:00
Vorstellung BRK Rettungswagen
Sa 28.09.19. 14:00-17:00
Fahrzeugpflege
Fr 04.10.19. 19:00-21:00
Gefahrgut
Fr 11.10.19. 19:00-21:00
Brandmeldeanlagen

Wetterwarnungen

Unwetterwarnung

Bayern

Hochwasserinfo

Pegel Kienhof / Roding

Hochwassernachrichtendienst Bayern

Jugendfeuerwehr

Eine Hilfsorganisation wie die Freiwillige Feuerwehr lebt vom ehrenamtlichen, unverbindlichen Engagement der Dienstleistenden. Wenn dann auf dieser Seite in der Überschrift zu lesen ist, die Jugendfeuerwehr sei die Zukunft der Feuerwehr, entspricht dies der Wahrheit. Denn nur wenn das Interesse eines Jugendlichen geweckt wird, kann man mit der Einsatzbereitschaft und den nötigen Zeitaufwand der Jugend rechnen. Um diese Thematik geht es bei dem Sachgebiet Jugendfeuerwehr. Diesem obliegt die Ausbildung und die Heranführung an den aktiven Feuerwehrdienst. Tritt ein Feuerwehrmann-Anwärter mit dem vollendeten 18. Lebensjahr in den aktiven Dienst der Feuerwehr, so kann man doch behaupten

Jugendfeuerwehr- Zukunft der Feuerwehren in Bayern !

Jeder Jugendliche ab 12 Jahren kann in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden.

Von 12 bis 14 Jahren sollen die Jugendlichen die Feuerwehr "spielerisch" kennenlernen, bevor mit 14 Jahren die eigentliche Ausbildung beginnt, indem sie die Jugendleistungsprüfung ablegen. Diese Prüfung beinhaltet praktische Tätigkeiten und theoretisches Grundwissen. Jugendliche die das 18. Lebensjahr vollendet haben, scheiden aus um in den aktiven Dienst der Feuerwehr einzutreten. Die Ausbildung erfolgt in einem 14-tägigen Rhythmus durch zwei Jugendwarte. Lerninhalte sind unter anderem technische Hilfeleistung, Umgang mit Löschmittel, Fahrzeug- und Gerätekunde sowie Erste Hilfe. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich an der Ausbildung der aktiven Feuerwehrdienstleistenden zu beteiligen um die Aufgaben im späteren Feuerwehrdienst mit Leichtigkeit bewältigen zu können. Ergänzt wird das Programm durch die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben wie z. B. dem Bundeswettkampf der Jugendfeuerwehr, der Jugendleistungsspange und dem Jugendwissenstest.

Um die Kameradschaft zu fördern unternimmt die Gruppe außerdem Aktivitäten wie Kegeln, Fußball, Zeltlager, Nachtwanderungen, Besichtigungen sowie die Teilnahme an Feuerwehrfesten. Selbstverständlich können sich alle Interessenten jederzeit unverbindlich bei der Feuerwehr Roding, Jugendwarte Tobias Hartl und Florian Schweiger, informieren.

Jeden letzten Samstag im Monat findet um 14.00 Uhr die Fahrzeug- und Gerätepflege statt. Die Jugendfeuerwehr ist außerdem sehr herzlich zu den Unterrichten der aktiven Mannschaft eingeladen. Interressierte Jugendliche können sich jeden Freitag ab 18 Uhr in der Feuerwache vor Ort informieren.