Newsletter

Unwetter

Hochwasserinfo Pegel Roding

Eckdaten der Feuerwehr Roding

  •  Ausrückzeit: 2 - 3 Minuten
  •  61 aktive Feuerwehrdienstleistende
  •  Alle FW-Dienstleistenden über Funkmeldeempfänger erreichbar
  •  verschiedene Alarmschleifen je nach Einsatzsituation
  •  zwei Notfallseelsorger

  •  Jährlich zwischen 150 und 200 Einsätze
  • Die Feuerwehren der Stadt Roding haben ein 113 qkm großes Gebiet abzudecken. In diesem Gebiet sind fast 13.000 Einwohner, die sich auf die Feuerwehr verlassen können.
  • Roding selbst gehört zum ländlichen Raum. Jedoch sind in und um Roding auch einige  Großbetriebe bzw. Industiebetriebe angesiedelt. Roding liegt am Regenfluß. Direkt durch Roding führt die Bundsstraße 16. Im Rodinger Norden tangiert die vielbefahrene Bundesstraße 85 die Stadt. Nicht zuletzt durch diese Tatsachen hat sich die Stadt bzw. die Feuerwehr auch auf diese Gefahrenpotientale gerüstet und steht heute der Bevölkerung sowie dem Landkreis zur Verfügung.

Chronik der Internetpräsenz

Am 14.08.1998 stellte die Freiwillige Feuerwehr Roding ihre Internetpräsenz der Presse und damit der Öffentlichtkeit vor. Zu diesen Termin war die 2. Bürgermeisterin Frau Gisela Westermeier zu Gast in der Feuerwache Roding. Die Internetseiten stellten die Sachbearbeiter für Funk und EDV Herr Baumann und Herr Köck mit den Kommandanten vor. Im Frühjahr 2001 wurde eine Subdomain (Roding.de/ff-roding) mit Weiterleitung zu den Seiten der Feuerwehr Roding geschaltet, die jedoch nicht mehr aktiv ist. Wiederrum im Frühjahr 2002 ist es nun so weit. Die Feuerwehr Roding führt von nun an die Domain www.ff-roding.de ein. Gleichzeitig wurden die Seiten komplett überarbeitet und ins Netz gestellt. Im April 2007 wurde die bereits vorhandene Website komplett dem Stand der Zeit angepasst. Als Grundstock dient das Content Management System Joomla, mit dessen Hilfe die Website ihren Besuchern ganz neue Möglichkeiten zur Verfügung stellt. Am 04. Mai 2007 löste die "neue" Seite unsere etwas in die Tage gekommene alte Seite ab. Aufgrund der Schnelllebigkeit des Internets wurde 2013 eine erneute Anpassung an aktuelle Webstandards fällig. Die Feuerwehr Roding freut sich auf viele Besucher der neuen Internet-Präsenz.